tci steuert das Licht in der Elbphilharmonie

Die Touchpanels ermöglichen die Steuerung der Beleuchtung und Audio-Kommunikation in einem Gerät.

Die Gehäuse für den wandbündigen Einbau der Touchpanels wurden in der Farbe der jeweiligen Wand lackiert.

Der Konzertsaal ist nicht nur optisch ein Leckerbissen, er überzeugt auch durch seine überragende Akustik.

Am 11. Januar 2017 war es geschafft – die Elbphilharmonie wurde nach knapp 10-jähriger Bauzeit eröffnet. Schon nach wenigen Tagen waren sich Besucher und Fachleute einig: hier hat eine neue musikalische Ära begonnen. Die Elbphilharmonie-Konzerte in der ersten Saison sind annähernd ausgebucht, es sind kaum noch Karten zu bekommen.

Bei der Realisierung des Bauvorhabens der Schweizer Architekten Herzog & de Meuron gab es viele technische Herausforderungen. Eine davon war die Integration von Sprechanlage und Gebäudetechnik, die vor Jahren ausgesucht worden war. „Anfang 2016 erhielt ich einen Anruf von Dirk Beyer, der als Systemintegrator im Auftrag des GU Hochtief mit der Umsetzung beauftragt war,“ erinnert sich Michael Böck, geschäftsführenden Gesellschafter bei tci, und erzählt weiter: „Herr Beyer war auf der Suche nach einem Gateway, um die Audio-Sprechstellen und die Lichtsteuerung miteinander zu verbinden. Aber es hat sich schnell abgezeichnet, dass die Aufgabe am einfachsten mit entsprechenden Touchpanels lösbar ist.“ Kurz darauf wurde Heidi-Maria Dietrich, Vertriebsleiterin und Prokuristin bei tci, zur Präsentation der Lösung nach Hamburg eingeladen: „Es waren 14 Architekten und Ingenieure anwesend, die ich überzeugen musste. Die technischen Fragen waren relativ schnell geklärt. Die Herausforderung war die Farbgebung für die Einputzgehäuse. Hier waren bis zu 24 verschiedene Farbtöne zu realisieren, passend zur jeweiligen Wand.“ tci ist auf kunden-individuelle Lösungen spezialisiert, so dass die Umsetzung fachgerecht und termintreu realisiert werden konnte. Heute sind über zwanzig luna10-PCs in dem Foyer der Konzertsäle und in dem sogenannten Backstagebereich installiert. Sie dienen zur Steuerung der Beleuchtung und zur Audio-Kommunikation. Wer die Gelegenheit dazu hat, sollte das neue Konzerthaus besuchen – und sich über die exzellente Akustik ebenso freuen wie über die herausragende Gestaltung des neuen Hamburger Wahrzeichens.

2.009 Anschläge

Kontakt

Firmendaten:

TCI Gesellschaft für technische Informatik mbH
Ludwig-Rinn-Straße 10-14
35452 Heuchelheim
+49 (0) 6 41-9 62 84-0
+49 (0) 6 41-9 62 84-28
www.tci.de

Presse-Kontakt:

Pressetexte
Gerhard Bäurle
+49 (0) 1 70-45 58 088
presse@tci.de
Marketing-Leitung
René Jung
+49 (0) 6 41-9 62 84-23
rene.jung@tci.de