header ambiento lounge3

Smart Home lohnt sich – Komfort genießen & gleichzeitig sparen

Mit einem richtig geplanten und professionell umgesetzten Smart Home entscheiden Sie sich für eine Lösung, mit der Sie nachhaltig Geld sparen. Gleichzeitig genießen Sie eine hohe Flexibilität und Investitionssicherheit bei maximalem Komfort.

In unabhängigen Studien konnte belegt werden, dass sich Investitionen in der Gebäudeautomatisierung durch die Energieeinsparungen schneller armotisieren als konventionelle Maßnahmen. Durch die ideale Steuerung werden Heizung, Lüftung, Beschattung, Licht und andere elektronische Verbraucher genauso aktiviert, wie Ihr Tagesablauf es erfordert. Natürlich auch dann, wenn Sie nicht zu Hause sind.

Zudem bleiben Sie dank der zentralen Steuerung flexibel und können alle Einstellungen so vornehmen, dass sie perfekt zu Ihren Lebensumständen passen – ohne bauliche Veränderungen!

Sie werden sehen, wie schnell sich Ihr neues Smart Home für Sie rechnet.

 Bereich Beispielhafte Maßnahmen Einsparpotential Amortisierungszeit
 Betrieb Nutzerverhalten, Energiesparen, „aktives Energiemanagement“ 5 bis 20 % 0 bis 5 Jahre
 Anlagentechnik HLK, Kälte, Beleuchtung, Regelung, Motoren, Antriebe, Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung 10 bis 60 % 2 bis 10 Jahre
 Gebäudehülle Dämmung, Fenster, Wärmebrücken, Bauphysik > 50 % 10 bis 60 Jahre
Warum Smart Home

Quelle Grafik: Studie „Untersuchungen zu Energieeinsparpotenzialen durch Nutzung offene Gebäudeautomationssysteme auf Basis der Analyse DIN 18599 und prEN 15232.“ Auftraggeber: LonMark Deutschland. Auftragnehmer: Hochschule Biberach, Studiengang Gebäudetechnik/Gebäudeklimatik. Autoren: Prof. Dr. Martin Becker und Dipl.-Ing (FH) Peter Knoll | Tabelle: Übersicht typische Amortisationszeiten, Quelle: HLH-Artikel Teil 1_Nr. 2 – Februar 2008