Per Touchpanel direkt in die Cloud

 

Mit den Web-Panels der XS-Serie und dem tci Cloud-Portal bietet tci hier eine passende Lösung, die nicht nur einfach anwendbar ist, sondern auch eine hohe Datensicherheit bietet und niedrige Kosten verursacht.

 

IoT zum Nachrüstung

Die Web-Panels sind mit minimalem Aufwand als Schnittstelle für IoT-taugliche Anlagen parametrierbar. Mit den sicheren Cloud Services werden alle benötigten Daten im Internet zum Abruf bereitgestellt. Sie benötigen keine zusätzliche Hardware.

Über diese Protokolle kommunizieren die Web-Panels mit der Steuerung und greifen auf die entsprechenden Datenbereiche zu. Am SPS-Programm selbst sind keine Änderungen erforderlich, daher wird auch die Gewährleistung der Anlage nicht eingeschränkt.

Folgende Anbindungen stehen dem Anwender zur Verfügung:

  • CodeSys WebVisu (Webserver auf SPS)
  • WAGO/Beckhoff über CGI.BIN (Webserver auf Panel)
  • S7-ISOTCP (Webserver auf Panel)
  • ModbusTCP (Webserver auf Panel)
  • OPC (OPC-Client auf Panel)
  • VNC (über VNC-Client auf Panel)

Fernwartung

Die Web-Panels bieten Funktionen zur Fernwartung der Anlage. Der Zugriff erfolgt per Standard-Browser (HTML5) über eine TSL-gesicherte Verbindung. Der Fernzugriff kann über jedes internetfähige Endgerät erfolgen, zusätzliche Treiber oder spezielle Plug-Ins sind nicht erforderlich.

  • Beim Fernzugriff das selbe „Look and feel“ wie auf dem lokalen Bedienpanel
  • Werte können beobachtet und Parameter eingestellt werden 
    (integriert ist ein Schutz gegen unberechtigtes Verändern von Werten)
  • keine Änderungen Netzwerkinfrastruktur erforderlich
  • der Verbindungsaufbau erfolgt über ein sicheres Webportal, dass auch Cloud Services bietet

Cloud Services integriert

Neben dem dezentralen Bedienen und Beobachten können ausgewählte Daten auch im Webportal abgelegt werden. Die Cloud Services ermöglichen das Auslesen und die Weiterverarbeitung der erfassten Daten mit übergeordneten MES- oder ERP-Systemen. Zur Aktivierung ist auf den SPS-Panels eine Datenlogging-Funktion vorhanden, die bei Bedarf parametriert wird.

  • beliebige Datenpunkte können ausgewählt werden
  • CSV-Datei werden automatisch im Webportal abgelegt
  • kundenspezifische Schnittstellen und Protokolle möglich
  • mehreren SPS-Panels können über einen Account verwendet werden

Datensicherheit

  • Die Verbindungen von der Service-Zentrale oder von ERP-Clients zum Portal werden per „https“ aufgebaut
  • Verschlüsselung mit TLS1.2
  • keine Änderungen an der Firewall notwendig
  • Es müssen keine speziellen Ports geöffnet werden, die eine Angriffsfläche bieten können.
  • Optional ist die Verschlüsselung der in der Cloud abgelegten Daten möglich.
  • Benutzerverwaltung mit Benutzer, Benutzergruppen und fein skalierbaren Zugriffsrechten.