Solarhaus TU Darmstadt

Ambiento-News Abonieren

Das Plus-Energie-Haus tritt die Nachfolge des Gewinnersolarhaus der TU Darmstadt an, welches den Bauwettbewerb "Solar Decathlon" gewonnen hatte. Seitdem diente es als Wanderausstellung für energieeffizientes Bauen und tourte durch verschiedene Städte Deutschlands. Nach einem bundesweiten Bieterverfahren, wird das Plus-Energie-Haus als Informations-, Qualifizierungs- und Ausbildungsstätte der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) im Rahmen des Handlungsprogramms Klimaschutz 2020 in Dortmund am Phoenix See seine Endnutzung erfahren. Mehr Informationen finden Sie unter www.dew21.de.
Alle Außenwände, das Dach sowie die verbauten Fenster sind hoch wärmedämmend. Wärmespeicher in Form von so genannten Phasenwechselmaterialien (Phase Change Materials / PCM) im Haus sorgen für ein ausgeglichenes Raumklima, indem sie die solaren und internen Wärmegewinne aufnehmen und zeitversetzt wieder abgeben. Die eingesetzte Haustechnik, gesteuert durch ambiento, minimiert den Energiebedarf des Hauses. Die Stromversorgung des Plus-Energie-Hauses wird über Photovoltaik-Module sichergestellt, die auf dem Dach installiert und in die Sonnenschutzlamellen integriert sind. Der nicht für die Nutzung des Gebäudes benötigte Strom wird ins Netz eingespeist. Zur Warmwassererzeugung sind zusätzlich Flachkollektoren in das Dach integriert.

Bilder vom Plus-Energie-Haus

(C) Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Fotograf Herr Amin Akhtar

Bilder aus dem Gewinner-Solarhaus

(C) tci GmbH