IT GmbHElvis

Ambiento-News Abonieren

Mit Elvis können Anlagenzustände dargestellt und der Zustand der Anlage verändert werden. Das Haupteinsatzgebiet von Elvis sind Gebäude und Liegenschaften, die mit modernen Bus-Systemen, wie KNX oder LON, ausgerüstet sind. Daneben besteht die Anschlussmöglichkeit einer Vielzahl anderer Bus-Systeme. Elvis kann gleichzeitig mehrere, auch unterschiedliche Systeme verarbeiten.
Als Betriebssystem können alle aktuellen 32-Bit-Windows-Betriebssysteme (Windows 7, Vista, XP, 2000, 2003 Server, eingeschränkt auch 98/ME) verwendet werden.

Merkmale

Effizient

Durch den Import der Datenpunktlisten (z.B. aus der ETS) und den Import der Grafiken sowie durch die Vorlagenerstellung für Seiten und Kontrollelemente kann der Projektierungsaufwand erheblich reduziert werden. Der Einsatz der Projektierungs-Makros, die bei Bedarf auch verändert werden können, trägt darüber hinaus zur sehr effizienten Projektierung bei.
Wenn diese Möglichkeiten ausgeschöpft werden, können mit Elvis auch große Anlagen in kurzer Zeit von einem Elvis-Projektierer visualisiert werden.

Frei gestaltbar

Zur Erstellung der Visualisierungs-Seiten können Vektorgrafiken (DXF, WMF, EMF, SVG) importiert und weiterbearbeitet werden. Bilddaten (BMP, JPG, GIF, PNG) können in die Seiten eingebettet werden.
Für die Anzeige und Veränderung der Anlagendaten werden in die Visualisierungs-Seiten Kontrollelemente (ActiveX) platziert. Auch die Kontrollelemente anderer Software-Hersteller können verwendet werden. Es gibt keine Begrenzung der Seitenanzahl, der Anzahl der Kontrollelemente oder Sprungelemente pro Seite.

Netzwerkfähig

Elvis ist modular aufgebaut. Deshalb können einzelne Elvis-Komponenten in Netzwerken auf verschiedene PCs verteilt werden. Die Module lassen sich grob in drei Gruppen einteilen: Bedien-Module, Zentral-Modul und Anschluss-Module. Die Bedien-Module und die Anschluss-Module können über ein Netzwerk (TCP/IP) mit dem Zentral-Modul verbunden werden.

Internetfähig

Web-Browser können als Bedienstationen (Web-Terminals) verwendet werden. Der Elvis-Prozessserver arbeitet mit dem Internet Informationsdienst (IIS) zusammen. Die nötigen Seiten können elegant in der Elvis-Projektierung erstellt werden (ASPX).

Standardorientiert

Software-Systeme können heute nur bestehen, wenn die Standards der aktuellen Betriebssysteme eingehalten werden und die Entwicklung zukünftiger Betriebssysteme beachtet wird. Das kann langfristig nur mit den jeweils modernsten Software-Entwicklungswerkzeugen und -Komponenten erfüllt werden.
Das hoher Integrationsvermögen von Elvis wird durch die Bereitstellung und Verwendung der wichtigen Standardschnittstellen erreicht. Dadurch wird die Verbindung mit anderen Software-Systemen z.B. Office-Produkte, Oberflächenelemente (ActiveX) oder OPC-Servern und -Clients möglich.

Objektorientiert

Elvis ist objektorientiert programmiert. Deshalb kann sich ein Projektierer mit Evis relativ frei entfalten. Es gibt keine Begrenzung der Datenpunktanzahl (außer durch Lizenzeinschränkungen, siehe Preisliste), der Seitenanzahl oder der Anzahl der Elemente pro Seite. Es können beliebig viele Zeitprogramme, Aufzeichnungen oder Berechnungen erstellt werden.

Zuverlässig

Der jahrelange störungsfreie Einsatz von Elvis in Anlagen jeder Größenordnung gibt uns das Recht, Elvis als zuverlässiges System zu bezeichnen.

Sicher

In Elvis sind die Zugriffsrechte und deren Verwaltung ein zentraler Mechanismus, der das Objektmodell und Prozessabbild gegen unberechtigten Zugriff schützt. Durch die Anwendung der Schutzmechanismen des Betriebssystems (z.B. Windows 2000 oder XP) kann ein Gesamtsystem entstehen, das ein hohes Sicherheitspotential gegen Angriffe von außen besitzt und berechtigten Personen ein bequemes Arbeiten ermöglicht.

Modern

Elvis unterstützt neue Methoden, mit dem Benutzer zu interagieren, wie:

  • Sprachausgabe und Sprachsteuerung (barrierefreies Wohnen)
  • Integration in Windows Media Center Edition (XP/Vista). 

Damit ergeben sich zahlreiche neue Anwendungsmöglichkeiten durch die Verschmelzung von Audio/Video mit der Gebäudeautomation.

Durch ein intelligentes Höchstlastmanagement werden Kosten gespart.

Beispiele

Fragen zum Elvis?

Kontaktieren Sie uns oder fordern Sie ein unverbindliches Angebot an.